Loading

Länderinfo Tahiti

EINE REISE VON TAUSEND MEILEN BEGINNT MIT EINEM EINZIGEN SCHRITT!

 

Französisch Polynesien - Das Paradies auf Erden

Hat nicht jeder schon einmal von diesem einen Traumurlaub im Südseeparadies geträumt?

Puderzuckerweiße Sandstrände, wiegende Palmen im Wind und das sanfte Rauschen des türkis-schillernden Ozeans - Französisch Polynesien ist wahrlich eines der schönsten Naturparadiese der Welt und sollte bei jedem mindestens einmal auf der Reiseliste stehen!

Bora Bora web suedsee franzoesischpolynesien landschaft 66 suedsee franzoesischpolynesien landschaft 47

Kapitän James Cook entdeckte auf seiner fünften Reise nach Polynesien weitere Inseln in der Nähe von Tahiti und benannte diese demnach "Gesellschaftsinseln". Sie sehen wie über dem türkis-grünen Ozean schwebende grüne Berge aus, deren Strände regenbogenartige Nuancen haben. Zum Archipel der Gesellschaftsinseln zählen Tahit, Moorea, Bora Bora, Huahine Tahaa, Raiatea, Tetiaroa und Maupiti. Hier und da erheben sich stolze Gipfel hoch über den kristallklaren Lagunen. Die üppig, gründe Vegetation in ihrem Inneren wird am Ozean von weißen Sandstränden abgelöst, wo das Wasser noch mehr Schätze der Natur enthüllt. Die Gesellschaftsinseln von Tahiti sind oft die erste Anlaufstelle bei der ersten Reise in das Südseeparadies Französisch Polynesiens. Die Insel Tahiti ist Ausgangspunkt einer jeden Reise auf Französisch Polynesiens. Erkunden Sie auf einer geführten Tour oder auf eigene Faust die Naturinsel Tahiti mit ihren imposanten Wasserfällen, archäologischen Stättten und einzigartigen Küstenabschnitte. Von Tahiti aus starten Sie Ihr Inselhopping Abenteuer. Als zweite Anlaufstelle steht oft die Schwesterinsel von Tahiti, die magische Insel Moorea, auf der Reiseroute. In nur weniger als 30 Minuten erreicht man diese Insel mit dem Speedboot. Wem dies zu langsam ist, kann auch mit einem 10-minütigen Flug von Tahiti aus nach Moorea reisen.  Sie entscheiden selbst, wie viele Inseln Sie bereisen wollen. Egal ob mit dem Flugzeug, per Boot oder auf einem mehrtägigen Segeltörn - Die Inseln lassen sich auf jede erdenkliche Art entdecken. Lassen Sie sich von unseren Reiseideen nach Französisch Polynesien inspirieren. Wählen Sie Ihre perfekte Traumunterkunft. Egal ob Luxusresort oder charmante Pension, wir haben die schönsten Unterkünfte in Französisch Polynesien für Sie. 

 

Die Atolle des Tuamotu Archipels verkörpern das wahr gewordene Paradies auf Erden. Diese Korallenkleinode zwischen Himmelsblau und Ozean bringen ihre Besucher mit der strahlenden Schönheit ihrer Lagunen in unzähligen Grün- und Blautönen zum Staunen.

Es gibt eine Sage, dass niemand zufällig auf den Marquesas landet. Diese am nördlichsten liegenden Inseln sind von vulkanischer Herkunft und ragen majestätisch aus den Gewässern des Pazifiks. Die Marquesas sind eine Welt für sich: vom vulkanischem Feuer geboren, von einem geheimnisvollen hauch umwickelt. Die Landschaften sind geprägt von tosenden Wasserfällen, schwarzen Sandbuchten und schroffen Felsen. Diese Inseln lassen sich nicht erforschen, sondern vielmehr wird man verführt, denn sie ziehen jeden Reisenden in den Bann und hinterlassen für immer eine Leidenschaft. Die großartige und vielfältige Unterwasserwelt mit ihren bunten Korallenriffen macht diesen Ort zu einem perfekten Tauchgebiet. Im Tuamotu Archipel entkommt man der polynesischen Kultur und Lebensart nicht. Lassen Sie sich vom Rhythmus der Sonne, des Mondes der Winde und Gezeiten treiben. Die Inseln des Gambier Archipel unterscheiden sich nicht nur landschaftlich von den Gesellschaftsinseln Tahitis. Hier herrschen eine geheimnisvolle Atmosphäre, eine starke, authentische Kultur, eine vielfältige Architektur und ein ungewöhnliches historisches Erbe vor, das man am anderen Ende der Welt so nicht erwarten würde. Der Austral Archipel ist der zuletzt entdeckte Inselarchipel Französisch Polynesiens. Sie bestehen aus den Inseln Rurutu, der Insel der Wale und spektakulären Höhlen, Tubuai mit fruchtbaren Ebenen sowie den Inseln Raivavae und Rimatara.