Loading

Tahiti und ihre Inseln

 

Erfahren Sie alles Wissenswerte über Ihr Urlaubziel in der Südsee

Beste Reisezeit, Visa- & Einreisebestimmungen oder Informationen zu den Inselwelten und Regionen der Südsee – wir informieren Sie ausführlich über Ihr Traumziel in der Südsee

Die Südsee ist für viele Reisende das wahr gewordene Paradies auf Erden. Ob Französisch Polynesien, die Cook Inseln oder Fiji – jede dieser Inseln verzaubert mit Traumstränden wie aus dem Bilderbuch. Doch diese Inselwelten haben noch viel mehr zu bieten als kristallklares Wasser und puderzuckerweiße Sandstrände. Warum die Südsee mindestens einmal auf Ihrer Reiseliste stehen sollte? Wir zeigen es Ihnen 

Tahiti und Ihre Inseln

Französisch Polynesien liegt etwa 17.000 km von Europa entfernt im Herzen der Südsee und besteht aus insgesamt 118 Inseln und Atollen. Diese erstrecken sich über ein Meeresgebiet von 4 Millionen Quadratkilometer, was ungefähr der Fläche Westeuropas entspricht. Die Fläche aller Inseln und Atolle zusammengefügt wäre nicht viel größer als Mallorca. Die 118 Inseln verteilen sich auf fünf unterschiedliche Archipele: Gesellschaftsinseln, Tuamotu-Archipel, Marquesas-Archipel, Austral-Inseln, Gambier-Inseln.

Kapitän James Cook entdeckte auf seiner fünften Reise nach Polynesien weitere Inseln in der Nähe von Tahiti und benannte diese demnach "Gesellschaftsinseln". Sie sehen wie über dem türkis-grünen Ozean schwebende grüne Berge aus, deren Strände regenbogenartige Nuancen haben. Zum Archipel der Gesellschaftsinseln zählen Tahit, Moorea, Bora Bora, Huahine Tahaa, Raiatea, Tetiaroa und Maupiti. Hier und da erheben sich stolze Gipfel hoch über den kristallklaren Lagunen,. Die üppig, gründe Vegetation in ihrem Inneren wird am Ozean von weißen Sandstränden. abgelöst, wo das Wasser noch mehr Schätze der Natur enthüllt. 

Die Atolle des Tuamotu Archipels verkörpern das wahr gewordene Paradies auf Erden. Diese Korallenkleinode zwischen Himmelsblau und Ozean bringen ihre Besucher mit der strahlenden Schönheit ihrer Lagunen in unzähligen Grün- und Blautönen zum Staunen. Die großartige und vielfältige Unterwasserwelt mit ihren bunten Korallenriffen macht diesen Ort zu einem perfekten Tauchgebiet. Im Tuamotu Archipel entkommt man der polynesischen Kultur und Lebensart nicht. Lassen Sie sich vom Rhythmus der Sonne, des Mondes der Winde und Gezeiten treiben.

Es gibt eine Sage, dass niemand zufällig auf den Marquesas landet. Diese am nördlichsten liegenden Inseln sind von vulkanischer Herkunft und ragen majestätisch aus den Gewässern des Pazifiks. Die Marquesas sind eine Welt für sich: vom vulkanischem Feuer geboren, von einem geheimnisvollen hauch umwickelt. Die Landschaften sind geprägt von tosenden Wasserfällen, schwarzen Sandbuchten und schroffen Felsen. Diese Inseln lassen sich nicht erforschen, sondern vielmehr wird man verführt, denn sie ziehen jeden Reisenden in den Bann und hinterlassen für immer eine Leidenschaft. 

Die Inseln des Gambier Archipel unterscheiden sich nicht nur landschaftlich von den Gesellschaftsinseln Tahitis. Hier herrschen eine geheimnisvolle Atmosphäre, eine starke, authentische Kultur, eine vielfältige Architektur und ein ungewöhnliches historisches Erbe vor, das man am anderen Ende der Welt so nicht erwarten würde. Der Austral Archipel ist der zuletzt entdeckte Inselarchipel Französisch Polynesiens. Sie bestehen aus den Inseln Rurutu, der Insel der Wale und spektakulären Höhlen, Tubuai mit fruchtbaren Ebenen sowie den Inseln Raivavae und Rimatara.