Loading

Haben Sie Fragen?
08374 240 73-0

Traumhafte Flitterwochen im Südseeparadies

Code: 107482
Tahiti/BOB/Sofitel Private Island_honeymoon Suedsee/Bora_Bora/Sofitel_Private_Island_Außenansicht Tahiti/MOZ/Sofitel La Ora_honeymoon Suedsee/Tahiti/Sonnenuntergang_Boot Suedsee/Französisch_Polynesien/Allgemein_Muschel
Tahiti/BOB/Sofitel Private Island_honeymoon Suedsee/Bora_Bora/Sofitel_Private_Island_Außenansicht Tahiti/MOZ/Sofitel La Ora_honeymoon Suedsee/Tahiti/Sonnenuntergang_Boot Suedsee/Französisch_Polynesien/Allgemein_Muschel

Details


Leistungen Preise

Bilderbuchstrände, türkis-schillernde Lagunen, romantische Flitterwochen, geheimnisvolle Buchten - Honeymoon in der Südsee

13 Tage / 12 Nächte Flitterwochen im Südseeparadies


 Mit der Air New Zealand geht es ab Deutschland über Singapur und Auckland in die bezaubernde Inselwelt von Tahiti. 


1. und 2. Tag | Ankunft auf Tahiti

Maeva - Herzlich willkommen auf Tahiti !

Heute kommen Sie am Flughafen von Papeete an. Papeete (gesprochen: Pape'ete) ist die Hauptstadt von Französisch-Polynesien und liegt auf der Insel Tahiti, welche zu den Gesellschaftsinseln gehört. Die Einwohnerzahl der Stadt selbst beträgt ca. 26.200 Personen. Der internationale Flughafen von Papeete, Faa’a, wurde 1962 eröffnet.

Mit dem Airpass von Air Tahiti können Sie schnell und günstig die zum Teil großen Entfernungen zwischen den einzelnen Inseln zurücklegen! Lehnen Sie sich zurück und erleben Sie die fantastische Inselwelt mit ihren Lagunen und Vulkanlandschaften aus der Vogelperspektive.

Nach einer herzlichen Begrüßung am Flughafen in Papeete werden Sie mit einem organisierten Transfer zu Ihrem Hotel gebracht. Entspannten Sie sich im Intercontinental Tahiti Resort***** von Ihrem langen Flug und freuen Sie sich auf einen unvergessliche Hochzeitsreise im Südseeparadies.

Eingebettet in einen romantischen 12 Hektar großen Garten mit tropischer Pflanzen- und Tierwelt, liegt das Resort direkt an einer türkisfarbenen Lagune am Point Tata'a, an Tahiti's Westküste. Spektakuläre Aussichten bieten sich auf die hochragenden grünen Gebirgsketten der gegenüberliegenden Schwesterinsel Moorea. Die Hauptstadt Papeete ist ca. 10 km entfernt. Zum Flughafen sind es ca. 2 km.

Die weitläufige Anlage in polynesischer Bauweise zählt zu den schönsten auf Tahiti. Sie bietet u.a. zwei Restaurants, davon ein Überwasser-Restaurant, 3 Bars, kleine Geschäfte, einen tropischen Garten 2 Swimmingpools mit Jacuzzil und Poolbar, Boutiquen, Zeitungskiosk, Konferenzräume, Hubschrauberlandeplatz, Schnorchelausrüstung, Babysitter Service auf Anfrage und Reinigung.
Der Lobby-Bereich wurde im Frühjahr 2015 komplett neu gestaltet. Die Lobby Bar ist täglich von abends 21.30 Uhr bis 06.00 Uhr morgens geöffnet und bietet den perfekten Platz um noch einen Snack und Getränk nach später Ankunft oder früher Abreise einzunehmen.



3. Tag | Tahiti und seine tropischen Schätze - halbtägiger Ausflug am Nachmittag
 
Auf dieser halbtägigen Tour bekommen Sie einen ersten Einblick in die Naturschauplätze Tahitis. Diese Insel ist von sehr unterschiedlichen Landschaften geprägt. Nicht umsonst wird sie die "Königin der Inseln" genannt: beeindruckende Höhenzüge mit Basaltspitzen; grüne Hochebenen; imposante Wasserfälle; archäologische Stätten; einzigartige Panoramen; weite, basaltfarbene Strände und die quirlige Hauptstadt mit ihrem exotischen Flair.
Sie werden u.a. am Aussichtspunkt von Taharaa einen Fotostop einlegen. Dort genießen Sie einen imposanten Rundblick über die Ostküste bis nach Papeete, mit der Gebirgskulisse von Moorea im Hintergrund. Ein weiterer Halt ist am Kap Venus mit seinem Leuchtturm eingeplant. James Cook beobachtete dort wie der Planet Venus die Sonnenfinsternis verursachte. Als nächstes steht ein Besuch des Arahoho Blow Hole auf dem Programm: ein Lavaschlauch, der durch flüssige Lava entstanden ist und eine Art Kanal gebildet hat. Wenn die Wellen gegen die Felsen schlagen, wird das Meerwasser durch den Schlauch gepresst und es entsteht eine Art Geysir, der wie eine Dusche sich auf die in der Nähe stehenden Besucher ergießt. Weiter geht die Fahrt zum tropischen Garten von Vaipahi mit seinen endemischen Blumen, Bäumen und einem kleinen Wasserfall. Abgerundet wird der Ausflug durch den Besuch der Grotten von Maraá.

Eingeschlossene Leistungen: Fahrt im Bus, englisch/französisch sprachige Tour


4. - 7. Tag | Tahiti - Moorea

Heute verlassen Sie Tahiti und werden mit einem Schnellboot zur Nachbarinsel Moorea gebracht. Moorea wird auch als die "magische Insel" bezeichnet. Am Hafen werden Sie herzlich empfangen und zu Ihrem gebuchten Hotel Sofitel la Ora Beach Resort***** gebracht. Das Sofitel Moorea Ia Ora Beach Resort liegt am schönsten Strand Mooreas mit Blick über Tahiti, direkt an einer Lagune. Der Zielflughafen Papeete ist in ca. 30 - 45 Minuten per Fähre ereichbar. Der Flughafen Moorea ist ca. 2 km entfernt.

Die sehr geschmackvoll gestaltete Hotelanlage, die idyllisch eingebettet in eine weitläufige, tropische Gartenlandschaft ist, verbindet auf gelungene Art und Weise polynesische Architektur mit französischer Eleganz. Die Anlage besitzt 114 luxuriöse Bungalows über dem Wasser, am Strand oder von Gärten umgeben. Es gibt zwei hervorragende Restaurants, eines mit Blick auf die Lagune und Tahiti und das Gourmet-Restaurant "K", eine Cocktail-Bar, einen fantastischen Swimmingpool mit Sonnenschirmen und Legen und ein Spa namens "SOSPA". Das "SOSPA" bietet 7 ruhige Behandlungsräume und 2 Whirlpools mit Panoramablick über die Lagune. Lassen Sie sich hier bei einer großen Auswahl an Entspannungs- und Schönheitsbehandlungen mit Zutaten aus den Gärten Mooreas verwöhnen.

Moorea zählt zu den Gesellschaftsinseln, zu den "Inseln über dem Winde". Die Insel Moorea wird auch schon mal "Tahitis kleine Schwester" genannt und liegt nur 17 Kilometer von dieser entfernt. Sie ist geprägt von hohen, vulkanischen Bergen, die von grünen Kokosnussbäumen und Ananaplantagen bedeckt sind. Die Fähre braucht gerade mal 35 Minuten für die Überfahrt Die Insel hat über 16.000 Einwohner und ist etwa 136 km² groß. Der höchste Berg, Mount Tohiea, ragt stolze 1207 Meter über dem Meeresspiegel hinaus. Ein Drittel aller Gästebetten Französisch-Polynesiens befinden sich auf Moorea. Deshalb gilt die Insel, neben Tahiti und Bora Bora, als Touristenzentrum der Region. Die offiziellen Sprachen sind tahitianisch (Maohi) und französisch. Außerdem wird Englisch in den meisten touristischen Zentren, größeren Hotels und Restaurants gesprochen. Das reiche Fischangebot aus Lagunen und Tiefsee bestimmt die Zusammensetzung vieler Gerichte. Auf 134 Quadratkilometern präsentiert sich Moorea wie ein riesiger tropischer Garten - mit üppiger Vegetation, kühlen Flüssen und Wasserfällen, traumhaften Stränden mit Palmensaum. Im Inneren der Insel erstrecken sich Vanille- und Ananas-Plantagen. Wunderbare Begegnungen ergeben sich zwischen Juli und Oktober: Delphine ziehen in dieser Zeit mit ihren Jungen ganz nah an Mooreas Küste vorbei.

Verbringen Sie auf dieser exotischen Insel vier wunderschöne und entspannte Nächte. 


8. und 9. Tag | Moorea - Bora Bora 

Von dem Inselparadies Moorea geht Ihre Reise heute weiter zur Südseeperle Bora Bora. Der Inbegriff für das Paradies auf Erden. Mit einem organisierten Transfer werden Sie zum Flughafen Moorea gebracht und fliegen via Papeete nach Bora Bora. 

Maeva - Herzlich willkommen auf Bora Bora, die "Perle des Pazifik" ! Nach Ankunft auf Bora Bora werden Sie am Flughafen herzlich empfangen und zu Ihrem Hotel auf einer Privatinsel gebracht. Das  Hotel Sofitel Bora Bora Private Island***** wird für die restliche zeit Ihrer Flitterwochen Ihr Zuhause sein. Das Sofitel Bora Bora Private Island Resort liegt an einem Privatstrand an der Matira Bay auf einer kleinen inmitten der herrlichen türkisblauen Lagune von Bora Bora. Die beinahe unberührte Natur mit einem einzigartigen botanischen Garten verzaubert die Herzen aller Urlauber. Das Resort besticht mit seinem unberührtem Korallengarten und tollem Panoramablick über die Lagune von Bora Bora. Einfach traumhaft !,
Vom Flughafen Bora Bora dauert die Fahrt mit dem Boot ca. 20 Minuten. Das Resort ist nur 8 km von Vaitape Village entfernt. Die Überfahrt mit dem Boot führt auch am Schwesterhotel Bora Bora Marara Beach Resort vorbei.

Das im September 2012 neu wiedereröffnete bezaubernde Juwel, das sich über das Private Island Resort erstreckt, lädt mit seinem landestypischen, offenen Baustil und freundlichem Service zu einem erholsamen Aufenthalt ein. Die Anlage verfügt über 31 Bungalows, die entweder direkt über dem Wasser oder im schönen hügeligen Garten erbaut wurden. Die Anlage verfügt über ein Restaurant, dem Manu Tuki, mit sagenhaftem Ausblick über die Lagune oder den Mount Otemanu. Hier werden Sie mit einheimischen Köstlichkeiten zu allen Tageszeiten verwöhnt. Des weiteren finden Sie in der Anlage eine Bar, die Mako Bar. Dort können Sie auf der Aussichtsterrasse unterschiedlichste leckere Getränke zu sich nehmen.
Gäste des Bora Bora Private Island Resorts können jederzeit auch im Sofitel Bora Bora Marara Beach Resort speisen (um Reservierung wird gebeten).

Zusätzlich zu den verschiedenen angebotenen Wassersportarten besteht die Möglichkeit auf einer der vorgelagerten Inseln ein romantisches Picknick einzunehmen.


Bora Bora ist eine Insel, die zur Gruppe der Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien gehört. Zusammen mit Huahine, Raiatea und Maupiti zählt sie geografisch zu den "Inseln unter dem Winde" im Süd-Pazifik. Die Insel hat 7.250 Einwohner. Die höchsten Erhebungen der Insel sind Mount Otemanu mit 727 Metern, Pahia mit 661 Metern und Mataihua mit 314 Metern. Die größte Ansiedlung, Vaitape mit rund 4.000 Einwohnern, liegt auf der Westseite der Insel. Bora Bora ist ein Atoll, das im Luftbild die klassische, von Charles Darwin beschriebene Atoll-Form mit einem Zentralberg sowie einem Korallensaum mit zahlreichen eingelagerten Motus (Riffinseln) zeigt. Die Atollbildung ist so weit fortgeschritten, dass die Caldera des Zentralvulkanes bereits versunken ist. Die langgezogene Hauptinsel ist 9 km lang und an ihrer breitesten Stelle 5 km breit. Die Siedlungen befinden sich ausschließlich in den Küstenbereichen, das üppig bewachsene Inselinnere ist weitgehend unerschlossen. Die Wirtschaft der Insel stützt sich mittlerweile nahezu ausschließlich auf den Tourismus. Bora Bora dürfte - neben Tahiti - zu den touristisch am besten erschlossenen Inseln des Südpazifiks zählen.

Hauptattraktion auf Bora Bora ist die Lagune mit ihrer noch weitgehend intakten Unterwasserwelt. Mit dem Glasbodenboot, beim Tauchen und Schnorcheln, kann man das Riff mit tausenden von bunten Korallenfischen erkunden. Eine weltbekannte Attraktion für Taucher ist die "Rochenstraße", ein Bereich in der Lagune, in dem verschiedene Rochenarten in großen Schwärmen vorkommen, u. a. zahlreiche Mantas und Leopard-Stechrochen.Sehenswert sind die Überreste von mehr als 40 Marae (Areale- für zeremonielle Zwecke vorbehalten). Die meisten konzentrieren sich in der Umgebung des Dorfes Faanui, dem früheren Sitz der Häuptlingsfamilie. Die schönsten erhaltenen Plattformen sind im Westen der Marae Marotetini am Pointe Faripiti und der Marae Fare Opu in der Faanui Bay, auf dem die Umrisse von Schildkröten eingeritzt sind. Die schönsten Strände (und auch die meisten Hotels) liegen in den beiden großen Buchten - Faanui und Poofai - zwischen dem Pointe Paoaoa und dem Pointe Matira im Südwesten der Insel. Dort findet man auch das Bloody Mary’s, eine weltweit bekannte Bar mit Restaurant, in der zahlreiche prominente Gäste verkehren. Ihre Namen sind auf einem Holzbrett am Eingang verewigt.

Der Mini Heiva: Die polynesische Kultur wird traditionsgemäß von Generation zu Generation mündlich überliefert. Sie ist auch heute noch sehr lebendig, besonders im Juli, wenn Bora Bora sein eigenes Heiva-Fest feiert. Dazu werden zahlreiche kulturelle und sportliche Ereignisse organisiert: Wettkämpfe im Speerwerfen, Steinwuchten, Früchtetragen, Pirogenrennen, Gesang- und Tanzwettbewerbe, wo die besten Tänzer der Insel auftreten.


10. Tag |  360° Panorama Tagestour Bora Bora
 
In einer Pirogue (Segel-/Ruderboot) geht es zum Schnorcheln. Sie sehen Haie und Rochen in ihrem natürlichen Lebensraum in einer wunderschönen Korallenlandschaft. Den Mittag verbringen Sie auf einer kleinen Privatinsel und es wird ein authentisch polynesisches Barbecue serviert. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Blick über azurblaues Wasser der Lagune auf die majestätisch anmutende Insel Bora Bora.  Den Nachmittag verbringen Sie am Strand "Ihrer" Insel beim Schwimmen, Schnorcheln und Entspannen.

Teilnehmer: min. 2 Personen, max. 12 Personen pro Boot. Maximale Teilnehmerzahl: 24 Personen
Eingeschlossene Leistungen: Hoteltransfer, polynesisches Mittagessen (Barbecue)


11. und 12. Tag | Aufenthalt auf Bora Bora 

Ihr Aufenthalt auf Bora Bora erfolgt in eigener Regie. Neben zahlreichen Wassersportarten empfehlen wir den Besuch des größten Open Air Aquariums Französisch Polynesiens - das Lagoonarium. Ebenso bietet sich die bergige Landschaft an, zu wandern und ständig neue Anblicke über Gebirge und Lagune zu genießen.


13. Tag | Bora Bora - Papeete - Heimatflughafen

Heute heißt es Abschied nehmen. Es erfolgt Ihr organisierter Transfer vom Hotel Sofitel Bora Bora Private Island zum nationalen Flughafen Bora Bora. Von hier aus fliegen Sie zunächst zurück nach Tahiti, wo Sie nach einem kurzen Aufenthalt dann Ihren Heimflug antreten werden. Ihr Flug nach Deutschland erfolgt über Los Angeles. 

Leistungen


Details Preise

Enthaltene Leistungen

  • Reisedauer: 13 Tage / 12 Nächte
  • Airpass Bora Bora (alle Inselflüge inkludiert)
  • Fährtransfer zwischen Tahiti und Moorea
  • Hotel- und Flughafentransfers
  • 3 Nächte Tahiti: Intercontinental Tahiti Resort**** in einer Honeymoon Lagoon Suite
  • 4 Nächte Moorea: Sofitel Moorea Ia Ora Resort**** inkl. Halbpension in einem Ocean View Bungalow
  • 5 Nächte Bora Bora: Sofitel Private Island**** inkl. Halbpension in einem Overwater Bungalow
  • Inseltour auf Tahiti (halbtags)
  • Safari und Motu Picknick auf Bora Bora
  • Honeymoon Special
  • 24 h Hotline und Ansprechpartner vor Ort
  • Reisetipps von Australia Tours

Preise pro Person in €

Zimmerkategorie Preis zzgl. Flüge
Doppelzimmer ab 4.835,00 €