Loading

Haben Sie Fragen?
08374 240 73-0

Einmal quer durch Australien

Code: 108610
Australien/NT/Ubirr Australien/NT/Kakadu Australien/NT/Yellow River Australien/NT/Coober Pedy Australien/NT/Coober Pedy
Australien/NT/Ubirr Australien/NT/Kakadu Australien/NT/Yellow River Australien/NT/Coober Pedy Australien/NT/Coober Pedy

Reiseberaterin

diana diethei

Diana Diethei

Haben Sie noch Fragen? Gerne plane ich Ihre Traumreise frei nach Ihren Wünschen. Schreiben Sie mir eine persönliche E-Mail!

Rufen Sie uns an!
+49(0)8374 240 73-0


Highlights Ihrer Reise

Ich habe Australien durchquert! Das dürfen Sie voller Stolz behaupten, wenn Sie diese Reise erlebt haben. Vom tropischen Norden in Darwin reisen Sie quer durch Australien bis in den Süden nach Adelaide. Erleben Sie die Kontraste, Naturwunder, Flora und Fauna der Extraklasse.

Ich habe Australien durchquert! Das dürfen Sie voller Stolz behaupten, wenn Sie diese Reise auf dem Explorer Highway erlebt haben. Vom tropischen Norden in Darwin reisen Sie bis den Süden nach Adelaide. Erleben Sie die Kontraste, Naturwunder, Flora und Fauna der Extraklasse.


Reisehighlights: 

  • 20 Tage / 19 Nächte quer durch Australien
  • Kakadu Nationalpark
  • Bootsfahrt auf dem Yellow Water Billabong
  • Bootsfahrt bei Sonnenaufgang durch die Katherine Gorge
  • Devils Marbles
  • Kings Canyon
  • Olgas & Ayers Rock
  • Opalstadt Coober Pedy
  • Panoramaflug Lake Eyre William Creek
  • Übernachtung auf einer Farm in den Flinders Ranges

1. Tag | Darwin - Kakadu Nationalpark

Heute übernehmen Sie Ihren Mietwagen in Darwin am Depot des Vermieters. Sie reisen von Darwin zum Kakadu National Park. 2 Übernachtungen im Anbinik Kakadu Resort***+. Das familienfreundliche Anbinik Kakadu Resort besticht durch seine preisgekrönte Architektur und seine Lage inmitten einer tropischen Buschlandschaft, liegt aber nur wenige Gehminuten außerhalb von Jabiru im Kakadu Nationalpark.Das von prämierten Architekten entworfene Resort verfügt über einen Swimmingpool und BBQ-Bereichen mit Bänken und Tischen. Die komfortablen Bush Bungalows sind ausgestattet mit Doppel- oder Twin-Betten, Ventilatoren und eigenem Bad.Das Anbinik Kakadu Resort ist ein idealer Ausgangspunkt um die beeindruckende Umgebung zu erkunden. In wenigen Minuten sind Sie am Yellow Water und können dort auf einer Cruise die vielseitige Tierwelt beobachten.

Hier in Kakadu zeigt sich die Natur von ihrer dramatischsten Seite. Wenn Sie Kakadu richtig kennenlernen möchten, müssen Sie für Ihren Besuch mindestens zwei Tage einplanen. Und selbst dann scheint die Zeit zu kurz, vor allem, wenn man bedenkt, dass die Natur zur Schaffung dieses herrlichen Fleckchens Millionen von Jahren gebraucht hat. Seit 40000 Jahren haben die Aborigines mit ihrer Lebensweise und ihrer Kultur das Land geprägt, und es ist kaum möglich, die Schätze des Nationalparks auf einer Seite zu beschreiben.


2. Tag
| Bootsfahrt auf dem Yellow Water Billagong 
 
Erleben Sie die Schönheit des Kakadu Nationalparks auf dieser Bootsfahrt auf dem Yellow Water Billabong, dem bekanntesten Sumpfgebiet des Parks. Sie können hier vielfältige Vogelarten, die einzigartige Flora und Fauna sowie auch Krokodile in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Die Tour wird von den einheimischen Aborigines geführt und Sie erhalten damit auch einen Einblick in die Geschichte der dort ansässigen Bininj Aborigines.

3. Tag
| Kakadu Nationalpark - Katherine

Sie reisen vom Kakadu National Park nach Katherine. 2 Übernachtungen im Nitmiluk Chalets***+ 

Das 314 km südlich von Darwin gelegene Katherine, das hauptsächlich wegen seiner vielen Nationalparks bekannt ist, ist das Zentrum eines Viehzucht- und Landwirtschaftsgebietes. Hier empfiehlt sich besonders ein Ausflug zur Katherine Gorge, die mit ihren atemberaubenden Schluchten nur 30 km vom Stadtzentrum Katherines entfernt liegt. Die Erkundungsmöglichkeiten sind vielfältig: wer gerne wandert, kann die Schlucht auf markierten Strecken (insgesamt 100 km) zu Fuß erobern.

4. Tag
| Katherine Gorge Dawn Cruise

Auf der komfortablen Fahrt durch die ersten beiden der dreizehn Gorges im Gorge System werden Ihnen die Reiseführer das Southern Rock Hole sowie das berühmte Cliff Gesicht - Jedda's Rock näher bringen. Es gibt einen kurzen 400 m langen Gang zwischen den beiden Schluchten, auf dem einige antike Felsmalereien besichtigt werden können. Dazu sollte festes Schuhwerk getragen werden. Zudem besteht die Möglichkeit, zu schwimmen.

5. Tag
| Katherine - Tennant Creek

Sie reisen von Katherine nach Tennant Creek. 1 Übernachtung im Eldorado Motor Inn*** Das Eldorado Motor Inn liegt am nördlichen Rand von Tennant Creek. Diese Unterkunft verbindet die traditionelle Gastfreundschaft des Outbacks mit dem Service und den Annehmlichkeiten moderner Einrichtungen.

Es mag unglaublich klingen, aber man sollte wirklich bei der Fahrt zwischen Alice Springs und Darwin/Katherine zwei Nächte in Tennant Creek einplanen, um dort einen vollen Tag für die Erkundung der Region einzuplanen. Wer sich etwas für Aboriginal Culture interessiert, sucht lange nach einem ähnlich guten Cultural Centre und auch die Mining History mit der Battery Hill und dem neu, liebevoll eingerichteten Miners Museum, sind schon einige Stunden Aufenthalt wert. Wer mit dem Geländewagen unterwegs ist, findet um Tennant Creek auch ein richtiges 4WD Eldorado! Tennant Creek, im roten Zentrum Australiens, liegt am Explorer's Way 500 Kilometer nördlich von Alice Springs und 1.000 Kilometer südlich von Darwin.

Im Osten grenzen die Barkly Tablelands an die Stadt, weites Land, das einige von Australiens grössten Rinderfarmen beheimatet. Tennant Creek ist auch bekannt als die "Stadt mit dem Herz aus Gold" als liebevolle Verbindung in die Zeit des Goldrausches. Der letzte grosse Goldrausch in dieser Region fand in den 30er Jahren statt. Besucher erfahren in verschiedenen Attraktionen wie sich das Leben zu dieser Zeit in Tennant Creek abspielte. Sie können sogar selber nach Gold suchen! Bevor die Stadt durch den Goldrausch wuchs, waren die Bewohner Arbeiter der Telegrafenlinie. Diese erste Telegrafenlinie stellte die Verbindung von Australien zum Rest der Welt her. Sie wurde 1872 gebaut. Heute können Besucher die historischen Gebäude aus dieser Zeit besichtigen. Die Kultur der Ureinwohner ist sehr präsent in Tennant Creek.

Hier leben die Warumungu Aborigines, für die bestimmte Gebiete um Tennant Creek heilig sind. Zu ihnen gehört die berühmte Felsformation Devils Marbles 100 Kilometer südlich der Stadt. Nach dem Glauben der Aborigines sind die riesigen Granitkugeln die Eier der Regenbogen Schlange, die eine bedeutende Rolle in der Traumzeit spielt. Wer sich näher über die Kultur der örtlichen Ureinwohner informieren möchte, kann das Nyinkka Nyunyu Culture Centre in Tennant Creek besuchen. Das Nyinkka Nyunyu Art and Culture Centre in Tennant Creek ist ein ausgezeichnetes Museum und Kunstgalerie, das Besuchern einen Einblick in das Leben und die Kultur der Warumungu Aborigines aus der Region liefert. Kunstwerke aus der Barkly Region werden hier ausgestellt und zum Kauf angeboten.

6. Tag
| Tennant Creek - Alice Springs

Sie reisen von Tennant Creek nach Alice Springs. 2 Übernachtungen im Mercure Alice Springs Resort. Das Mercure Alice Springs Resort ist am Rande des Zentrums von Alice Springs gelegen genau am Todd River. Zur Einkaufsstraße und zur Todd Mall sind es nur 5 Gehminuten. Von dort aus starten viele Tagestouren. 

7. Tag | Alice Springs 
 
Alice Springs ist eine ausgelassene, moderne Stadt mit einer bewegten Pioniergeschichte, abenteuerlichen Landschaft und reichhaltiger Kunst der Aborigines. Außerdem ist sie das wichtigste Tor zu den berühmten Outback-Sehenswürdigkeiten wie Uluru-Kata Tjuta, Kings Canyon, Simpson Desert und die East und West MacDonnell Ranges. Tauchen Sie in Alice Springs, etwas südlich des geographischen Zentrums Australiens, in die Traditionen der Aborigines, die atemberaubende Landschaft und die Pioniergeschichte ein. Erfahren Sie im Araluen Cultural Precinct und in der mit bunten Kunstwerken gesäumten Todd Mall Interessantes über die ersten Bewohner der Region, die Western Arrernte Aborigines. Besuchen Sie das Telegraph Station Historical Reserve, den Royal Flying Doctor Service und die School of Air und erfahren Sie, wie die mutigen Pioniere die moderne Stadt geformt haben.

8. Tag | Alice Springs - Glen Helen

Sie reisen von Alice Springs nach Glen Helen. 1 Übernachtung im Glen Helen Homestead Lodge**+ Die Glen Helen Homestead Lodge befindet sich in den Western MacDonnell Ranges, ca. 130 km von Alice Springs in Richtung Kings Canyon und Uluru National Park entfernt. Idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zu den Schluchten der Region.

9. Tag
| Glen Helen - Kings Canyon

Sie reisen von Glen Helen zum Kings Canyon. Das hierzu benötigte Permit für die Mereenie Loop Road erhalten sie im Visitor Center in der Todd Street in Alice Springs. Das Informationszentrum ist zwischen 08.00 Uhr und 17.00 Uhr geöffnet. Sie erhalten das Permit außerdem auch im Glen Helen Resort oder in Hermannsburg. 2 Übernachtungen im Kings Canyon Resort**** 

10. Tag | Kings Canyon 
   
Der Kings Canyon ist Teil des Watarrka National Parks im Northern Territory von Australien und liegt am westlichen Ende der George Gill Range, etwa auf halber Strecke zwischen Alice Springs und dem Uluru (Ayers Rock). Der Canyon mit seinen uralten roten Felsformationen, die sich majestätisch über den dichten Palmenwäldern erheben, ist auch ein bedeutendes Schutzgebiet. Viele der mehr als 600 einheimischen Tier- und Pflanzenarten sind sogar nur in dieser Gegend anzutreffen. 
 
Die anspruchsvolle 6-Kilometer-Wanderung auf dem Kings Canyon Rim Walk dauert ca. 3-4 Stunden und führt an der Kante der Felsschlucht entlang. Einen besonders überwältigenden Ausblick auf die spektakuläre Landschaft haben Sie bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang. Bei einem geführten Rundgang mit einem Stammesältesten der einheimischen Aborigines erfahren Sie Wissenswertes über die Bedeutung des Landes für seine traditionellen Eigentümer.

Der Abstieg in die Schlucht führt zum Garden of Eden mit einem ganzjährig wasserführenden und üppig begrünten Billabong. Auch die ungewöhnlichen verwitterten Felsformationen der "Lost City", die Häusern und Kuppeln ähneln, sind eine Erkundung wert. Ein weniger anstrengender, kürzerer Spaziergang auf dem Kings Creek Walk am Fuße der Schlucht führt durch dichte Farne und Eukalypten zu einer Aussichtsplattform auf die steil emporragenden Felsklippen. Der 22 km lange Giles Track verbindet den Kings Canyon mit Kathleen Springs und ist vor allem bei abenteuerlustigen Wanderern beliebt.

Alternativ können Sie die Landschaft bei einer Kamelsafari auf dem Rücken eines Kamels erkunden oder auf dem Quad-Bike eine Rundfahrt über die Kings Creek Station, eine aktiv betriebene Rinderfarm im Outback, unternehmen. Den besten Eindruck von der majestätischen Schönheit des Kings Canyon erhalten Sie vom Helikopter aus bei einem Panoramaflug.

11. Tag
| Kings Canyon - Ayers Rock

Sie reisen vom Kings Canyon zum Ayers Rock/Yulara. 2 Übernachtungen im Emu Walk Apartments**** Das Emu Walk Apartments liegt direkt Im Ayers Rock Resort, nur 10 Minuten vom Flughafen entfernt. Und am Tor zum Uluru Kata Tjuta National Park.

12. Tag | Ayers Rock 

Der als Weltnaturerbe deklarierte Uluru gehört zu den bekanntesten Wahrzeichen Australiens. Zahllose Legenden ranken sich um das Massiv im Herzen des Uluru Kata Tjuta National Park im Red Centre, dem Roten Zentrum Australiens. Der heilige Berg der Aborigines ist zweifellos ein Ort von großer spiritueller Bedeutung. Es gibt viele Möglichkeiten, die majestätische Erscheinung des Uluru und die Schönheit dieser einzigartigen Wüstenlandschaft auf sich wirken zu lassen. Erfahren Sie bei einer geführten Wanderung mit einem Aborigine alles Wissenswerte über die uralten Traditionen und Geschichten aus der Traumzeit. Genießen Sie den Anblick aus der Luft in einem Hubschrauber oder Heißluftballon. Lassen Sie sich auf einer Harley Davidson oder auf dem Rücken eines Kamels durch die ockerfarbene Wüste tragen.

13. Tag | Ayers Rock - Marla

Sie reisen vom Ayers Rock/Yulara nach Marla 1 Übernachtung im Marla Travellers Rest****.  Das Marla Travellers Rest Resort ist eine einfache Unterkunft direkt am berühmten Marla Roadhouse, dem Treffpunkt der Trucker im Outback. Von hier aus starten zahlreiche Touren, zu den umliegenden Sehenswürdigkeiten.

14. Tag | Marla - Coober Pedy

Sie reisen vom Marla nach Coober Pedy. 2 Übernachtungen im Desert Cave Hotel****. 850 km nördlich von Adelaide, in Südaustraliens Outback. Das preisgekrönte Desert Cave Hotel bietet Ihnen die einzigartige Gelegenheit, das typische "Dugout Style"-Wohnen auszuprobieren. Das Desert Cave Hotel liegt im Herzen der abgeschiedenen Bergbaustadt Coober Pedy. Das Hotel ist ein idealer Zwischenstop für Reisende auf dem Stuart Highway zwischen Adelaide und Alice Springs oder Uluru.

Coober Pedy ist bekannt als die "unterirdische" Stadt, in der viele Lokale "in den Dugouts" oder in den unterirdischen Häusern leben. Die Erde ist ein natürlicher Temperaturregler für ein kühles ruhiges Leben, in diesem Halbwüsten- Bereich im Outback Südaustralien. 

15. Tag | Coober Pedy 
 
Coober Pedy ist ein kleiner Ort im Bundesstaat Südaustraliens, etwa 840 km nordwestlich von Adelaide. Die Ortschaft nennt sich selbst "Opal-Hauptstadt der Welt" und tatsächlich ist Sie auch die größte Quelle dieser Edelsteine. Hier ist Australien wirklich besonders außergewöhnlich. Die Menschen in Coober Pedy leben in mehr oder weniger stillgelegten Minenschächten, die sie zu Wohnungen, sogenannten "Dugouts" ausgebaut haben. Empfehlenswert hier ist ein Besuch der Underground-Kirchen sowie einer Opalschleiferei.

16. Tag
| Coober Pedy - Williams Creek

Sie reisen von Coober Pedy nach William Creek in Eigenregie  - abhängig von den Straßenbedingungen. Achtung - nur bestimmte Allradfahrzeuge einiger Vermieter erlaubt. Es muss immer eine Genehmigung eingeholt werden. 1 Übernachtung im William Creek Hotel**. William Creek ist eine Kleinsiedlung in Südaustralien. Es liegt 204 Kilometer nördlich von Marree und 168 Kilometer östlich von Coober Pedy auf dem so genannten Oodnadatta Track der parallel zum Stuart Highway verläuft.

Obwohl das Dorf nur fünf Einwohner hat (Stand 2005), ist es dennoch von herausragender Bedeutung für die Region: William Creek besitzt die einzige Tankstelle zwischen Marree, Coober Pedy und Oodnadatta (also im Umkreis von ca. 170 km).
Des Weiteren bietet William Creek zwei Hotels, einen Flughafen, einen Pub und einen Campingplatz. Angrenzend befindet sich die weltgrößte Rinderfarm Anna Creek Station sowie das ehemalige Nuklearwaffen-Testareal Woomera Prohibited Area. Seit kurzem können von William Creek aus Flüge zu den Anna Creek Painted Hills unternommen werden.
 
Panoramarundflug über Lake Eyre 
 
17. Tag
| Williams Creek - Flinders Ranges

Sie reisen von William Creek zu den Flinders Ranges in Eigenregie - abhängig von den Straßenbedingungen). Achtung - nur bestimmte Allradfahrzeuge einiger Vermieter erlaubt. Es muss immer eine Genehmigung eingeholt werden. 3 Übernachtungen im Rawnsley Park Station****+.  Rawnsley Park Station ist eine aktive Schaffarm, die sich in den Flinders Rangers befindet. Eingebettet inmitten der beeindruckenden Landschaft Südaustraliens liegen die Unterkünfte mit Blick auf Wilpena Pound, einem durch Höhenzüge geformten natürlichen Amphitheater. Rawnsley Park ist nur ein paar Minuten vom Highway entfernt und verfügt über einen kleinen Airstrip, von wo aus man Rundflüge (unbedingt zu empfehlen) über den Wilpena Pound machen kann.

Wer das Besondere sucht, der sollte das sog. "Homestead" wählen. Hierbei handelt es sich um das ehemalige Wohnhaus der Farmer, welches sich ein paar Minuten mit dem Auto vom eigentlichen Resort entfernt befindet. Hier ist man sein eigener Herr in seiner eigenen Wohnung.

Anmerkung German Diethei/Australia Tours: ich habe mit meiner Frau 3 Nächte in einer Eco-Villa verbracht. Beeindruckt hat mich der geräumige Wohnraum und natürlich das Schlafzimmer mit dem "Himmelsblick" vom Bett aus. Im Kühlschrank war alles vorhanden, was man für ein ausgedehntes, schmackhaftes Frühstück benötigt. Vom Resort aus kann man schöne Wanderungen unternehmen. Wir sind zum höchsten Punkt von Wilpena Pound gegangen. Etwas herausfordernd, aber oben angelangt hat uns der Rundblick für die 3stündige Wanderung entlohnt. Im "Woolshed" haben wir hervorragende Kangaroo-Steaks gegessen und natürlich durfte ein atemberaubender Rundflug über den Wilpena Pound und eine Allradtour in den "Pound" nicht fehlen. 

18. Tag | Panoramarundflug über Wilpena Pound 
  
 Der Wilpena Pound ist eine der beeindruckendsten Natursehenswürdigkeit des südaustralischen Outbacks. Erleben Sie dieses natürliche Amphitheater aus Sandsteinbergen aus der Vogelperspektive bei diesem atemberaubenden Rundflug im Kleinflugzeug, der Sie unter anderem über die Arkaba Station, verschiedene Gebirgszüge wie die Elder und Heysen Range, viele Schluchten wie Edeowie, Punyeroo und Brachina Gorge, den Lake Torrens und den St Mary Peak führt. Von hier oben lässt sich die einzigartige, einer Wirbelsäule gleichende Form der Flinders Ranges gut erkennen, was auch ein einmaliges Fotomotiv darstellt! 

19. Tag | Flinders Ranges 
 
Wilpena Pound ist ein riesiges natürliches Amphitheater im Zentrum der südaustralischen Flinders Ranges, welches Sie bei einem Rundflug besonders gut sehen können. Von oben sieht es aus wie eine urzeitliche Welt, in der heute noch Dinosaurier umherstreifen. Auf dem Fußweg können Sie zum Rand wandern, den während Millionen von Jahren erodierten Überresten eines Gebirges, das einst so hoch war wie der Himalaja. Vom St. Mary’ s Peak hat man einen atemberaubenden Ausblick über den zerklüfteten 80 Quadratkilometer großen Krater. Machen Sie eine Buschwanderung durch Mount Remarkable in den südlichen Flinders Ranges und durch die Gammon Ranges nahe des Arkaroola Wilderness Sanctuary im rauen Norden. Hier kann man das scheue und seltene gelbfüßige Felswallaby sehen und viele einheimische Pflanzenwie z.B. die Australische Wüstenerbse. Falls Ihnen nach einer richtig langen Wanderung zumute ist können Sie auf dem 1.500 Kilometer langen Heysen Trail vom malerischen Bergstädtchen Parachilna bis zu den Stränden der Fleurieu Peninsula wandern, dem perfekten Ort zum Entspannen.

20. Tag | Flinders Ranges - Adelaide

Sie reisen von Wilpena Pound nach Adelaide.  Sie geben Sie Ihren Mietwagen in Adelaide am Depot des Vermieters ab. 


Enthaltene Leistungen

 

  • 19 Übernachtungen
  • 20 Tage Mietwagen (Toyota RAV4 SUV o.ä.) inkl. Vollkaskoversicherung
  • Bootsfahrt auf dem Yellow River
  • Bootsfahrt bei Sonnenuntergang Katherine Gorge
  • Panoramarundflug 60 Minuten über den Lake Eyre
  • Panoramarundflug 30 Minuten über die Flinders Ranges
  • Reiseplan und -tipps von Australia Tours
  • 24h Hotline und Ansprechpartner vor Ort
  • Preise pro Person in €

    Zimmerkategorie Preis zzgl. Flug
    Doppelzimmer ab 3.119,00 €